Spano Metallbau AG – eine 30-jährige Erfolgsgeschichte

Das Jahr 1990 hatte es in sich. Es markierte den Anfang der 1990er Jahre, prägende Ereignisse gingen in die Geschichte ein. So zum Beispiel die deutsche Wiedervereinigung oder das Ende der Apartheid in Südafrika. Deutschland wurde in diesem Jahr in Italien zum dritten Mal Weltmeister und die Boy Band «Take That» wird gegründet. Als wichtige technische Neuerung erblick das Internet, wie wir es heute kennen, Ende 1990 das Licht der Welt.

 

Wie alles begann
1990 ist auch das Jahr, in dem Agostino Spano sich dazu entschloss, eine eigene Schlosserei zu gründen. Nach der Ausbildung und ein paar Jahren als Angestellter, reifte der Entschluss sein eigener Chef zu werden. So gründete er die Einzelfirma ‘Agostino Spano Schlosserei und Metallbau’ und wurde Unternehmer.

 

Firmenwachstum und Gründung der AG
Die Geschäfte liefen gut und die Aufträge wurden umfangreicher. Drei Jahre nach der Gründung war es an der Zeit, mehr Mitarbeiter einzustellen. Aus der gemeinsamen Zeit bei der Albert Schmidlin AG in Zwingen kannte Agostino Spano einen Metallbauer namens Fabio Formenton. Dieser liess sich nicht lange bitten und wechselte 1993 in die junge Metallbaufirma.

Die nächsten Jahre waren durch ein stetes Wachstum gekennzeichnet. Die Aufträge wurden noch umfangreicher und damit stieg auch das unternehmerische Risiko. Um die Unternehmung für die Zukunft bestmöglich aufstellen zu können, wurden bedeutende Schritte unternommen. Aus der „Agostino Spano Schlosserei und Metallbau“ wurde die „Spano Metallbau AG“. Gleichzeitig stieg Fabio Formenton als Partner in die Firma ein und übernahm 50% der Anteile.

In diese Zeit fällt ein Projekt, an welches man sich bei der Spano Metallbau AG noch heute gerne erinnert. Der junge Fünf-Mann-Betreib erhielt den Auftrag, die Glasfassaden der Notfallstation des Kantonsspitals Bruderholz zu planen, zu fertigen und zu montieren. Bis heute sind die Fenster, Türen und Fassaden ohne den geringsten Mangel in Betrieb.

Ausbildung wurde und wird grossgeschrieben
Der Startschuss zum Lehrbetrieb war ungeplant. Nach einem Firmenkonkurs in der Region standen Lehrlinge ohne Chance da, ihre Ausbildung zu beenden. Einer der Auszubildenden hatte das Glück, von der Spano Metallbau AG übernommen zu werden und konnte so seine Ausbildung beenden. Seit dieser Zeit werden alle zwei Jahre Lehrlinge im Betrieb aufgenommen. Zehn Lehrlinge haben seither die vierjährige Berufslehre als Metallbauer absolviert und zwei Metallbauer schlossen die Zusatzlehre als Konstrukteur ab.

 

Die Spano Metallbau AG heute
Spano Metallbau AG; bereits seit 30 Jahren ein innovativer Partner für anspruchsvolle Lösungen aus Stahl und Aluminium. Ein in der Nordwestschweiz verankertes Metallbauunternehmen mit Sitz in Zwingen, welches seine Kunden in der gesamten Region Basel bedient. Die Firma ist stolz auf ihre Expertise im Metallbau und ihr professionelles Team von Mitarbeitenden.

 

Das Jubiläumsjahr
2020 feiert die Spano Metallbau AG ihr 30-jähriges Bestehen. Es sind verschiedene Anlässe geplant, um dieses Jubiläum ausgiebig zu würdigen. Aus aktuellem Anlass wird nicht alles so stattfinden, wie ursprünglich gedacht. Als innovative und erfolgreiche Metallbau Unternehmung ist man es aber gewohnt, flexibel auf Herausforderungen zu reagieren. Der Ausflug mit der gesamten Belegschaft in das Werk unseres Profilsystemlieferanten Reynaers in Belgien und das Fest für Kunden und Freunde im Betrieb in Zwingen sind möglicherweise aufgeschoben, aber bestimmt nicht aufgehoben.

 

Ausblick – die nächsten 30 Jahre 
Die Spano Metallbau AG freut sich auf die nächsten 30 Jahre und die Zusammenarbeit mit Auftraggebern und Kunden. Mit einem motivierten und gut ausgebildeten Team, der Liebe zum Handwerk, Enthusiasmus und dem Auge fürs Detail, freuen wir uns auf künftige Herausforderungen und spannende Projekte.
 

Glasfassaden der Notfallstation des Kantonsspital Bruderholz

Glasfassaden der Notfallstation des Kantonspitals Bruderholz